Autor Thema: Modusänderung zu Amtszeit Ligaausschuss  (Gelesen 241 mal)

Nick, Radlos

  • Gast
Modusänderung zu Amtszeit Ligaausschuss
« am: Juni 30, 2021, 07:50:39 Nachmittag »
Hallo zusammen,

mich würde interessieren wie ihr die Modusänderung zur Verlängerung der Amtszeit des Ligaausschusses von ein auf zwei Jahre seht. Ich selber finde das eigentlich keine Entscheidung, die der Ligaausschuss alleine treffen kann. Es ist meines Erachtens nach ein wichtiger Grundsatz der Demokratie, dass es Wahlen mit bestimmten Amtszeiten gibt. Dies zu ändern liegt nicht in der Hand derer, die das Amt inne haben.

Was sind eigentlich die Gründe für diese Änderung?

Ligaausschuss

  • Administrator
  • Newbie
  • *****
  • Beiträge: 17
    • Profil anzeigen
Re: Modusänderung zu Amtszeit Ligaausschuss
« Antwort #1 am: Juli 12, 2021, 08:53:28 Nachmittag »
Hi Nick,

hier unsere grundsätzlichen Überlegungen:

(1) Bisher war es oft in den letzten Wahlen so, dass es weniger Bewerber als Plätze gab.

(2) Wir verstehen uns nicht als autoritäre Führung, die der Liga etwas vorgibt. Wir bemühen uns vielmehr möglichst viele Personen mitzunehmen. Es steht also jederzeit jedem offen, seine Ideen und Vorstellungen einzubringen. Egal ob gewählt oder nicht.

(3) Wir waren uns relativ sicher, dass eine Wahl jedes Jahr dazu führen würde, dass die Wahlbeteiligung rapide abnimmt. Vor diesem Hintergrund noch eine Wahl durchführen, wie oft man wählen will, hielten wir für etwas unsinnig.

(4) Wer für eine Saison gewählt wird hätte nicht die Möglichkeit seine Ideen einfließen zu lassen, und anhand derer für die nächste Wahl "bewertet" zu werden. Man würde quasi nicht mehr den Modus vertreten, den man mit erarbeitet hat, wenn man direkt wieder rausgewählt würde.

Wir freuen uns auch über weiteres Feedback!